info@die-freiraeumer.de          Zentrales Kundenbüro   0 23 04 / 966 32 - 0

Schadstoffsanierung im Portfolio

Schadstoffsanierung im Portfolio

Das in der Baubranche seit längerem anhaltend Hochkonjunktur herrscht ist wahrscheinlich jedem persönlich schon aufgefallen. Der Anruf  beim Handwerker des Vertrauens um einen Termin zu bekommen ist oftmals ernüchternd. Hier ist nicht selten mit Wartezeiten von bis zu 3 – 6 Monaten zu rechnen.

Grund ist nicht nur der hinlänglich bekannte Fachkräfte Mangel, sondern auch die immer komplexeren Anforderungen die bei Sanierung, Instandhaltung und Abbruch gefordert werden.

Da diese Auflagen den Handwerkerkreis jedoch noch weiter einschränken, die Anfragen nach solchen Projekten enorm gestiegen ist,  haben die Freiräumer Handlungsbedarf erkannt und zeitnah reagiert. So wurden die beiden langjährigen Mitarbeiter, Oliver Reuter und Michael Duda, zur Weiterqualifizierung an die Bauakademie nach Hannover entsendet um in einem 4-tägigen Fachseminar auf die kommenden Projekte vorbereitet zu werden.

So wurden während des Aufenthalts nicht nur alle nach der Norm TRGS 519 Anlage 3 erforderlichen Kenntnisse in der Asbestsanierung vermittelt, sondern auch die TRGS 521 für KMF mit absolviert und die Prüfung erfolgreich bestanden.

Nun können sämtliche Arbeiten in der Asbestsanierung durch die Freiräumer GmbH angeboten und aus einer Hand abgewickelt werden. So zeigt sich jetzt schon kurze Zeit nach dem Beginn, dass dieser Bereich noch viel Potenzial besitzt. So werden bei vielen Verwaltungsgebäuden, Turnhallen und Schwimmbädern in den nächsten Jahren renovierungsarbeiten in diesem Bereich unumgänglich.

Ältere Gewerbeimmobilien und auch Wohnungen sind erst zu einem sehr geringen Prozentsatz schadstofffrei (siehe auch Fachbericht der ARD, PlusMinus vom 31.01.2015 https://www.youtube.com/watch?v=0sCiCKNihOQ). Allerdings sollte diese Information keine Panik auslösen, aber einige Renovierungsarbeiten sollten nicht ohne Fachmeinung begonnen werden. Die Weichen bei den meisten Vermietern und Kommunen sind aber auch schon gestellt und eine asbestfreie Zukunft geplant.

Wir freuen uns hier ab sofort unseren Beitrag leisten zu können und stehen auch gerne für Fragen oder Probleme zur Verfügung.  Telefonisch: 02304/966320.

 

X

Sehr gut

5,0 / 5,0

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen